Mein Oldtimer: 1951er Cadillac Fleetwood Sixty Special

Der Wagen war im September 2008 "Das Auto der Woche" auf AmeriCar.de: Fotos. Siehe auch hier.
Beschreibung: Cadillac Sixty Special Fleetwood, 4-türige Limousine, Baujahr 1951.
Cadillac war das Symbol von Fortschritt und Luxus für die Oberschicht. Der Sixty Special kostete damals 4.100 USDollar. Gebaut wurden 18.631 Stück der Modellreihe Sixty Special inkl. der besonders luxuriösen Variante Fleetwood mit automatischen Fensterhebern. Vor dem 2. Weltkrieg war Fleetwood eine eigenständige Automarke. Danach galten die Fleetwoods als besonders luxuriöse Variante der ohnehin als Luxussparte von General Motors bekannten Cadillacs. Das sehr seltene 51er Modell gilt im Gegensatz zu den bekannten und oft restaurierten Fleetwood der Serie 62 als "Underdog", doch Formen- und Stilsprache sind bei den frühen Modellen einfach schöner und wirken nicht so plump, sondern besonders grazil.
Dieses Exemplar war bis Mai 2007 sechsundfünfzig Jahre (!) im Erstbesitz eines mittlerweile sehr alten Herrn in Kalifornien, der jetzt auf ein Wohnmobil umgestiegen ist!

Der Wagen ist nicht restauriert sondern befindet sich in einem absolut originalen Zustand: ungeschweißt, kein Rost, nichts kaputt (Sitze, Dachhimmel, Kofferraumteppich: alles original). Lediglich kleinere Reparaturen wurden zugunsten von Fahrsicherheit und Erhaltung der Alltagstauglichkeit durchgeführt. Der Wagen hat noch seine erste so genannte Acryl-Lackierung und Original-Chrom. Diese Thermoflow-Lacke wurden in den 1950er - 1970er Jahren in den USA und in Europa von Aston Martin, Rolls Royce und Bentley eingesetzt. Sie sind sehr dick und haben ähnliche Eigenschaften wie Nitrolacke.
Es funktioniert alles: Mittelwellen-Röhrenradio mit Stationstasten, drei Innenraumleuchten über Türkontakte geschaltet, Sitzheizung mittels heißem Kühlerwasser und Propeller unter dem Beifahrersitz und elektrische Ventilatoren für die Belüftung von Front- und Heckscheibe.
Der Wagen hat eine 4-Gang-Automatik (HydraMatic) mit Kickdown-Funktion, eine automatisch ausfahrende Antenne und automatische Sitzbankverstellung sowie eine Ölpumpe im Motorraum für die vier automatischen Fensterheber.
Was es für Geld und gute Worte damals natürlich nicht gab: Radialreifen, Sicherheitsgurte, Bremskraftverstärker, Servolenkung, UKW, CD-Wechsler und Navigationssystem.

Technische Daten:
V8-Motor mit 5,4 Liter Hubraum, 160 PS bei max. 3.800 U/min
Höchstgeschwindigkeit: 100 Meilen pro Stunde (ca. 164 km/h)
Verbrauch Normalbenzin bleifrei, dem einzigen Sprit, den es damals gab:
Autobahn/Landstraße 18 Liter, Stadt 24 Liter
5,71 m lang - 2,10 m breit - 1,76 m hoch - 2 Tonnen schwer
6-Volt-Anlage, Farbe: Capri Green
Erstzulassung: 01.07.1951, Besitzer seit Juni 2007: Manfred Tuppek